Versicherung für alle Lebenslagen

Alle in Bergwerken, Salinen, Aufbereitungsanstalten, Steinbrüchen, Gräbereien (Gruben), auf Werften und Bauhöfen, sowie in Fabriken und Hüttenwerken beschäftigten Arbeiter und Betriebsbeamten, letztere sofern Jahresarbeitsverdienst an Lohn oder Gehalt zweitausend Mark nicht übersteigt, werden gegen die Folgen der bei dem Betrieb sich ereignenden Unfälle nach Maßgabe der Bestimmungen dieses Gesetzes versichert. (Unfallversicherungsgesetz, 1884)

Wir wissen, liebe Leser, dass Sie vermutlich weder Kohle noch Salz zu Tage fördern und hoffen sehr, dass Ihr Jahresarbeitsverdienst DM 2.000,00 kräftig übersteigt. Nichts desto trotz ist die oben abgedruckte Einleitung zum Unfallversicherungsgesetz von 1884 im Grundsatz auch heute noch gültig. Und sollte obligatorisch sein, egal ob ArbeiterIn, Angestellte(r), Beamte(r) oder Selbstständige(r).

Kümmerte sich im vorvergangenen (und zeitweise auch noch im vergangenen) Jahrhundert prinzipiell der Arbeitgeber um den (Versicherungs)Schutz seiner Mitarbeiter, so liegt es heute i.d.R. in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen und beschränkt sich nicht mehr nur auf den Bereich Beruf/Arbeitsplatz.

Heimwerkerfreund Bene hat natürlich ausreichend Vorsorge getroffen und schon vor vielen Jahren eine für ihn passende Unfallversicherung abgeschlossen. Bisher hat er sie noch nie gebraucht, im Fall der Fälle – und vor allem beim Fall von der Leiter – kann eine Unfallversicherung existenzsichernd sein. Was, wenn der Alleinverdiener verunfallt und aufgrund langwieriger Behandlung oder Gesundung das Haushaltseinkommen unter die „Haushaltsverbindlichkeiten“ fällt? Was, wenn ein behindertengerechter Umbau der Wohnung nötig wird oder schlimmstenfalls  Invalidität Folge eines Unfalls ist? Guter Rat ist dann teuer. In jedem Fall aber um ein Vielfaches teurer als es eine auf persönliche Bedürfnisse abgestimmte Unfallversicherung sein könnte.

Informieren Sie sich in Ihrem Mitarbeiter-Portal und lassen Sie sich einen Unfallversicherungsvergleich zuschicken. Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite.

+++++++++++++++++

„Bene, der Tisch ist kaputt. Und Dein Bein auch..“

Bene ist mit dem Schrecken davon gekommen, das Bein ist bis auf blaue Flecken unversehrt. Die Tischplatte ist es augenscheinlich nicht. Sie ist kaputt, nicht Instand zu setzen.

Nach der ersten Aufregung und gutem Zureden durch Benefizia erinnert er sich daran, dass er irgendwann irgendwo in seinen Versicherungsbedingungen etwas über „Glasbruch, oder so“ gelesen hat. Er schaut nach und findet: Hausratversicherung mit Glasbruch.

Glück im Unglück: Sogar eine Neuwertentschädigung hat er abgeschlossen. Zwar hängt die Lampe noch immer nicht an der Decke, der Haussegen hängt aber auch nicht länger schief. Benefizia besänftigt, Bene beruhigt.

Nicht immer allerdings geht es so glimpflich ab. Das Leben schreibt eben immer wieder neue Geschichten, ist oft unvorhersehbar und manche Situationen sind in ihrer Tragweite nicht einzuschätzen.

Eine Hausratversicherung deckt im Leistungsumfang quasi alle sich im Haushalt des Versicherungsnehmers befindlichen und beweglichen Dinge/Sachen des überwiegend privaten Gebrauchs ab. Und das für weniger als EUR 5,00 im Monat. Sogar Elektronik.

Nur gut, dass es immer Hilfe gibt. Sofern man rechtzeitig vorgesorgt hat und gut und richtig beraten wird. Sprechen Sie uns an. Wir helfen: support@benefit-portal.net

++++++++++++++

Wenn einer eine Reise tut – dann kann er was erzählen. Und manchmal etwas zahlen. Etwas mehr…

Wer, wie Bene, gerne auf Reisen geht und sich dabei im Ausland aufhält, der sollte sich unbedingt schützen. Nicht nur vor dem Verzehr von ungewaschenem Obst, denn es kann deutlich schlimmer kommen als „nur“ Bauchgrummeln und Flatulenz.

Bei einem Notfall im Ausland schützt die Auslandsreisekrankenversicherung vor unvorhersehbaren Kosten. EUR 2.000,00 täglich für einen Klinikaufenthalt in den USA? Ein Klacks gegen bis zu EUR 9.000,00 für intensivmedizinische Betreuung (Quelle:  ADAC) bzw. einen Ambulanzflug im Gegenwert einer Mittelklasselimousine.

Zu den gedeckten Risiken zählt über Medikamente, Verbände und ärztliche Behandlungen hinaus sogar der Rücktransport im Krankheits- und Todesfall.

Für gerade einmal EUR 9,50 für eine Einzelperson und einen Familienschutz (bis zu 5 Personen) für EUR 25,00 schläft es sich auch in fremden Betten einfach besser.

Ein unverbindliches Angebot bekommen Sie auch bei uns: support@benefit-portal.net

+++++++++++++++++++

„Oh Schreck, das Gepäck ist weg..

Kennen Sie das mulmige Gefühl, den steigenden Blutdruck und die Beklemmungen am Gepäckband eines Flughafens, wenn man irgendwann fast alleine und dann ganz alleine auf sein Gepäck wartet? Der Volksmund sagt „Wie bestellt und nicht abgeholt“ – tja, ein schöner Vergleich. Sofern Sie das Gepäck später abholen können und es nicht als herren- oder damenloser Koffer um den Erdball irrt…

Eine Reisegepäckversicherung ist eine günstige und sinnvolle Ergänzung zur (hoffentlich) bereits bestehenden Hausratversicherung, deckt sie doch sogar die Folgen von Raub, Diebstahl und Einbruchdiebstahl ab. Es ist hier wie auch bei Wertsachen/Elektronik allerdings auf gesetzliche oder einzelvertragliche Entschädigungsgrenzen und Sorgfaltspflichten zu achten.

Damit die schönsten Wochen des Jahres nicht zu den nachhaltigsten in Bezug auf Ärger, Stress und Streit übergehen, haben wir für Sie gute und günstige Absicherung  – sprechen Sie uns an: support@benefit-portal.net