Der Frühling naht: Unsere Top 5-Ausflugstipps!

Ostern steht vor der Tür und der Frühling hat sich in den letzten Tagen auch immer wieder blicken lassen. Zeit also den Blick nach vorne zu richten und sich bereits jetzt auf die ersten Sonnenstrahlen zu freuen! Was gibt es da schöneres als mit den Liebsten (oder auch in völliger Ruhe) einen Ausflug ins Grüne zu planen? Damit Sie hier schon jetzt die besten Ideen parat haben, haben wir Ihnen unsere Top 5-Tipps für Ihre Ausflugsplanung zu recht gelegt!

Haben auch Sie eine Idee? Dann schreiben Sie uns doch an support@benefit-portal.net, Betreff „Frühlingsausflug“ – wenn Sie mögen, bringen wir auch Ihre Idee im Artikel unter.

Tipp #1

Keine 08/15-Ausflüge? Die etwas andere Art den Frühling zu begrüßen!

Schon seit mehr als 1.000 Jahren wird das Walpurgisfest begangen. In seinen Anfängen zur Begrüßung des Frühlings gefeiert, ist es in der modernen Zeit zu einem Volksfest für Groß und Klein geworden.

Besonders mystisch lässt man sich 2017 im Laufe der Walpurgisnacht, der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, am Brocken verhexen und verzaubern. Tausende Besucher – nicht wenige zumindest mit dem obligatorischen Reisigbesen angereist – begehen ihre persönliche Nacht der Nächte traditionell und traditionell auf dem Brocken, für einige Stunden Zentrum der schaurig schönen Selbstdarstellung.

Sind Sie gut vorbereitet? Sind Hexennase, Zauberhut und Mistgabel bereit? Vielleicht finden Sie im Kostümshop in Ihrem Mitarbeiterportal ja sogar das passende Outfit.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Tipp #2

Kunst, Kultur und Musik? Ob am Hafen oder direkt am Rhein – hier sind Sie richtig!

Wer weniger auf Kostüme steht und dafür ein Freund guter Musik ist, für den haben wir natürlich auch etwas parat: Sowohl im hohen Norden als auch im Zentrum von NRW finden sich immer wieder Events, die umsonst und bei schönem Wetter auch draußen zu genießen sind. Wer schonmal auf einem Festival war, wird wissen: Es geht nicht immer um die großen Namen, sondern einfach um die gute Stimmung! Ein kühles Bier in der warmen Frühlingssonne und im Hintergrund Live-Musik – Herz, was willst du mehr?

Das Hafen Rock-Festival in Hamburg findet vom 5. bis 7. Mai im Hamburger Hafen statt und präsentiert den Norden von seiner rauen Seite: Insgesamt 57 Bands spielen auf 3 Bühnen von Freitag bis Sonntag. Von Shantychöre über Rock- bis hin zu Punk- und Ska-Bands ist hier alles vertreten, ist alles dabei, was man sich wünschen kann – und das umsonst und draußen!

Wer weniger Lust auf harte Rock-Riffs hat und sich mehr den feinen Künsten gewidmet fühlt, der wird sich beim Deutzer Kulturfestival in Köln wohl fühlen. Auf dem vom 19. bis 27. Mai  statt findenden Event, gibt es Lesungen, Poetry Slams, Sommerjazz und einen kompletten Familiennachmittag – im Gegenzug wünscht sich der Veranstalter maximal eine kleine Spende für die angereisten Künstler.

 

Tipp #3

Fahrrad-Fahrer? Die Nordbahntrasse in Wuppertal ist Ihr Ziel!

Man mag es kaum glauben, aber das „San Francisco Deutschlands“, also Wuppertal, ist als eine der hügeligsten Städte Deutschlands mittleweile doch zu einem Mekka der Radfahrer geworden. Denn wer bei schönem Wetter gerne Fahrrad fährt, der wird die Nordbahntrasse in der Schwebebahnstadt Wuppertal lieben: Von West nach Ost erstreckt sich die Nordbahntrasse über 23 Kilometer quer durch das Wuppertaler Stadtgebiet. Sie verbindet die Ballungszentren Vohwinkels, Elberfelds und Barmens fast kreuzungsfrei und vollkommen flach miteinander. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht befinden sich zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten entlang des Streckenverlaufs – und das alles völlig kostenlos!

Für Pausenunterhaltung ist ebenfalls gesorgt: Wer nach geschaffter Strecke sich bei einem kühlen Getränk oder einem Eis erholen möchte, kann eines der zahlreichen Cafés entlang der Strecke besuchen und in der Frühlingssonne das Treiben auf der Nordbahntrasse beobachten. Und wenn Sie nach einem langen Tag genug vom Fahrrad fahren haben, geht Fortbewegung auch anders: Von einer Fahrt mit der Schwebebahn durchs Tal über einen Ausflug auf der Draisinenstrecke an der Trasse gibt es in Wuppertal im Frühlig genug zu tun.

 

Tipp #4

Das nasse Element reizt Sie? Auf zum Rheinschwimmen!

Zu den besonderen – und in diesem Fall sogar kostenlosen – Tipps gehört sicherlich das in diesem Jahr zum 37. Mal von der SLRG (Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft) veranstaltete Rheinschwimmen in Basel. Knapp zwei Kilometer Strecke zwischen der Einstiegstelle an der Kleinbasler Münsterfähre bis zum unteren Rheinweg garantieren ca. 15 Minuten Bade- und Wasserspaß seit 1980. Im vergangenen Jahr ließen sich 4.500 bis 5.000 Freizeit- und Hobbysportler das nasse Vergnügen nicht entgehen.

Ganz wichtig auch in diesem Jahr: Die perfekte Ausrüstung!

Ausrüstung? Wofür? Ganz einfach: Wer nicht in Badehose oder Bikini in der Innenstadt oder im öffentlichen Nahverkehr Aufsehen erregen will, der sollte seine Kleidung mit sich führen. Und die Schweizer wären nicht die Schweizer, gäbe es hierfür nicht ein traditionelles, sehr nützliches und käuflich zu erwerbendes Utensil. Den Wickelfisch. Verschließbar, wasserundurchlässig und durch die zwischen Flipflop und Sonnenhut eingeschlossene Luft die perfekte Schwimmhilfe für Groß und Klein. Dieses Jahr findet das Rheinschwimmen am 15. 08 statt – ein Ausweichtermin ist für den 22.8. angesetzt.

Beginn ist ab 18 Uhr am Schaffhauserrheinweg in Basel – hierfür wird extra ein Pendelverkehr eingerichtet. Wer mit der Bahn anreisen möchte, fährt am besten bis Bahnhof Basel SBB. Mit dem eigenen PKW kommen Sie am besten über die A5 auf die N3 (Nationalstraße 3) ans Ziel und wer es ganz schnell will: Aktuell gibt es Flugtickets zum EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg z.B. ab Düsseldorf (14.08.2017 – 16.08.2017) für bereits EUR 50,00. Weitere Informationen zum Event finden Sie hier.

Basel ist Ihnen dann doch einen Tick zu weit? Kein Problem, es gibt natürlich auch in Deutschland einen „kleinen Bruder“ dieses Events: Das Rheinschwimmen zwischen Erpel und Unkel, veranstaltet vom Kanu-Club Unkel e.V. am 20.08.2017. Die Teilnahme hier ist nicht ganz kostenlos, aber mit EUR 5,00 (3-14 Jahre) beziehungsweise EUR 7,50 (ab 15 Jahre) auch noch sehr erschwinglich.

Nützliche Informationen zu diesem Event finden Sie hier.

 

Tipp #5

Begeisterter Schifffahrts-Fan? Das Emsland ruft!

Der nächste Tipp für Frischluft-Freizeitaktivitäten bringt uns in den Nordwesten Deutschlands nach Papenburg im Emsland. Dort, idyllisch eingebettet zwischen Ems und Kuhweiden, befindet sich die Meyer Werft Papenburg 1795, eine der größten Werften der Welt. Spezialisiert auf den Bau und Umbau großer Kreuzfahrt-, Fähr- und Containerschiffe findet hier regelmäßig ein Event der besonderen Art statt: Das Ausdocken.

Im Jahr 2017 wird in etwa zur Mitte des Monats August die WORLD DREAM ausdocken und ihrer offiziellen Jungfernfahrt auf der Ems entgegen fahren. Wie in den vergangenen Jahren bei vergleichbaren Anlässen, rechnen die Veranstalter auch diesmal wieder mit zehntausenden neugierigen Besuchern und Begleitern auf den ersten Flusskilometern in Richtung Nordsee. Ein Spektakel nicht nur für nautisch interessierten Menschen..

Mit der über 330 Meter langen WORLD DREAM wird ein wahrer Ozeanriese zukünftig die Weltmeere befahren und aufgrund des geplanten Einsatzgebietes Asien sollte man sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen. Oder Sie reisen als Paar einfach mit – als einer von 3.400 mitreisenden Gästen ist bei geplanten 2.000 Crewmitgliedern quasi ein eigener Mitarbeiter nur für Sie da.

Nähere und aktuelle Informationen zum Ausdocken finden Sie hier. Impressionen haben wir hier für Sie:

War für Sie etwas dabei oder haben auch Sie eine Idee für einen Frühlingsausflug? Dann schreiben Sie uns doch an support@benefit-portal.net, Betreff „Frühlingsausflug“ – wenn Sie mögen, bringen wir auch Ihre Idee im Artikel unter.